national-league Di. 24.09.2019
St.Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil SG
3'839 Zuschauer
4:3 n.v.
1:0 / 1:1 / 1:2 / 1:0

CERVENKA ZUM DRITTEN

 

Der SCRJ besiegte auch den EVZ nach Verlängerung. Nach einem tollen ersten Drittel baute man etwas ab und gewährte den ebenfalls fehlerhaft agierenden Zugern viele Spielanteile. Weil die Rapperswiler aber insbesondere im Powerplay stark spielten, kam es völlig verdient zur Verlängerung. Diese entschied erneut Roman Cervenka nach kurzer Zeit. Die Lakers müssen sich dennoch etwas ärgern, aus dem starken ersten Drittel nicht mehr gemacht zu haben.

Die Lakers starteten engagiert und hatten von Beginn an mehr vom Spiel, ohne zunächst sehr gefährlich zu werden. Dies änderte sich etwas vor Drittelshälfte, als sich die Rosenstädter quasi im Minutentakt sehr gute Chancen erspielten. Egli, Gähler, Profico und mehrmals Roman Schlagenhauf verfehlten aber oder fanden ihren Meister im neuen EVZ-Keeper Leonardo Genoni. Nach elf Minuten konnte aber auch er nichts ausrichten, als sich Andrew Rowe bei einem Konter viel Raum erspielte und dabei Danny Kristo mustergültig lancierte, welcher die Scheibe an Genoni vorbei ins Tor drosch. Die 1:0-Führung war hochverdient und schmeichelte den Zugern in der geringen Höhe fast ein wenig. In der Folge flachte die Partie etwas ab, wobei die Rapperswiler aber jederzeit die Kontrolle über das Spiel behielten und die Zentralschweizer nur selten vor das Tor kommen liessen. Kurz vor der ersten Pause erspielten sich die Roten nochmals ein paar hochkarätige Chancen, verpassten es dabei aber, sich für dieses furiose Startdrittel noch mehr zu belohnen. Sie stellten den EVZ, welcher selbst in einem enormen Formtief steckt, immer wieder vor grosse Probleme und begeisterten mit tollen Angriffen, was das Publikum mit toller Stimmung honorierte.

Ins zweite Drittel starteten die Zuger mit spürbar mehr Elan, womit der SCRJ Mühe bekundete. Als dann Martin Ness kurz darauf für zwei Minuten auf die Strafbank musste, dauerte es nicht lange, bis der EVZ mit einer Direktabnahme aus spitzem Winkel zum 1:1 ausglich, was für die Rapperswiler extrem ärgerlich war. Allgemein konnten sie nicht an die Leistung des Startdrittels anknüpfen. Das Spiel gestaltete sich etwas zerfahren, wobei der EVZ grundsätzlich etwas tonangebender war. Weil er aber seine defensiven Fehler nicht ganz abstellen konnte, kamen auch die Rapperswiler hier und da zu Möglichkeiten, zwingend war es aber auf beiden Seiten meistens nicht. Nur als der SCRJ zur Spielmitte Powerplay spielen konnte, kam er zu ein paar guten Chancen, welche aber nicht verwertet werden konnten. Dies machte das Heimteam in seinem zweiten Überzahlspiel besser, dieses nutzten sie nach kurzer Zeit! Kevin Clark lenkte im Slot einen Schuss von Egli ab und traf zur erneuten 2:1 Führung, welche die Rapperswiler in die zweite Pause brachten. Mit diesem Drittel konnten beide Teams nicht zufrieden sein, war es doch auf beiden Seiten von Fehlern geprägt.

Das Schlussdrittel begann dann ausgeglichen, ehe die Zentralschweizer nach 44 Minuten den erneuten Ausgleich realisieren konnten. Sie taten dies gekonnt, indem sie nach einem unnötigen Scheibenverlust der Rapperswiler mit zwei guten Pässen Hofmann vor dem offenen Tor freispielten, welcher keine Mühe damit bekundete, den Puck darin unterzubringen. In der Folge musste der SCRJ den Zugern wieder mehr Spielanteile zugestehen. Es fiel ihm in dieser Phase aufgrund vieler Fehlpässe schwer, Angriffe aufzubauen. Immerhin konnte er sich auf sein Powerplay verlassen, denn ein solches weckte ihn zehn Minuten vor dem Ende. Die Lakers spielten dieses erneut überzeugend und nutzten es durch einen Ablenker Andrew Rowes nach einem missratenen Schuss von Kevin Clark zur 3:2-Führung. Diese hatte allerdings nicht lange Bestand, denn die Zuger glichen sie postwendend mit einem clever gespielten Konter wieder aus. In der Folge trug der SCRJ einiges zu einer attraktiven Schlussphase bei, wobei er eben für diese Konter anfällig war. Beide Teams konnten ihre Chancen aber nicht verwerten, worauf das Spiel in der Verlängerung mündete.

Der Verlauf dieser Verlängerung ist schnell erzählt: Die Lakers konnten den Puck schnell in ihre Reihen bringen und Roman Cervenka spielte sich im zweiten Anlauf im gegnerischen Drittel frei und versenkte den Puck mit einem platzierten Schuss hin zum rechten Torpfosten ins Tor. Sein dritter Overtime-Treffer in Serie bescherte den Lakers zwei weitere wichtige Punkte. Richtig zufrieden können aber beide Teams nicht sein. Die Lakers, weil sie insbesondere im ersten Drittel die Chance gehabt hätten, das Spiel frühzeitig in klare Bahnen zu lenken und weil sie das Tempo in der Folge nicht halten konnten und etwas fahrig wurden. Dennoch darf man nicht vergessen, dass vier Siege in Folge ein zu beachtender Erfolg sind! Seid dabei, wenn es am Samstag weiter geht, wo die SCRJ Lakers zuhause gegen die SCL Tigers den fünften Erfolg anstreben.

1. Drittel
EQ / 1:0 - Kristo Daniel (2)
Rowe Andrew (1), Hächler Cedric (1)
10:58
2. Drittel
Ness Martin (2 Min / Behinderung) 22:20
22:41
PP1 / 1:1 - Martschini Lino (1)
Diaz Raphael (6), Hofmann Gregory (2)
30:09
Albrecht Yannick-Lennart (2 Min / Crosscheck)
36:44
Zryd Miro (2 Min / Halten)
PP1 / 2:1 - Clark Kevin (2)
Egli Dominik (6), Cervenka Roman (4)
37:26
3. Drittel
43:18
EQ / 2:2 - Hofmann Gregory (5)
Klingberg Carl (6), Kovar Jan (4)
49:40
Senteler Sven (2 Min / Beinstellen)
PP1 / 3:2 - Clark Kevin (3)
Cervenka Roman (5), Egli Dominik (7)
51:09
52:43
EQ / 3:3 - Thorell Erik (3)
Martschini Lino (5), Senteler Sven (2)
1. Verlängerung
EQ,GWG / 4:3 - Cervenka Roman (4)
Clark Kevin (3), Gähler Jorden (1)
60:39
Spielende
Aufstellung SCRJ logo

Goalie

Nyffeler Melvin, Liechti Kevin

Linker Verteidiger

Randegger Flurin, Maier Fabian, Profico Leandro, Schmuckli Florian

Rechter Verteidiger

Egli Dominik, Hächler Cedric, Gähler Jorden, Dufner Mauro

Linker Stürmer

Casutt Corsin, Dünner Nico, Forrer Sandro, Spiller Andri

Zentraler Stürmer

TS Cervenka Roman, C Rowe Andrew, Schlagenhauf Roman, Ness Martin

Rechter Stürmer

Clark Kevin, Kristo Daniel, Mosimann Jan, Hüsler Cedric

Aufstellung EVZ logo

Goalie

Genoni Leonardo, Hollenstein Luca

Linker Verteidiger

Morant Johan, Stadler Livio, Alatalo Santeri, Zgraggen Jesse

Rechter Verteidiger

C Diaz Raphael, Schlumpf Dominik, Zryd Miro, Thiry Thomas

Linker Stürmer

TS Hofmann Gregory, Thorell Erik, Bachofner Jérôme, Volejnicek Dominik

Zentraler Stürmer

Senteler Sven, Kovar Jan, Albrecht Yannick-Lennart, Leuenberger Sven

Rechter Stürmer

Martschini Lino, Klingberg Carl, Simion Dario, Zehnder Yannick

Schiedsrichter

Cedric Borga (SUI)
Mikko Kaukokari (FIN)

Linienrichter

Roman Kaderli (SUI)
Flavio Ambrosetti (SUI)

29
Schüsse auf
das Tor
20
15
Schüsse neben
das Tor
7
10
Geblockte
Schüsse
18
28
Gewonnene
Bullys
24
2
Straf-
minuten
6
2
Powerplay-
tore
1
Statistik logo SCRJ logo EVZ
SOG Total 29 20
SOG 1P 9 3
SOG 2P 12 11
SOG 3P 7 6
SOG OT 1 0
SHM Total 15 7
SHM 1P 5 1
SHM 2P 6 1
SHM 3P 4 5
SHM OT 0 0
SHP Total 0 3
SHP 1P 0 0
SHP 2P 0 1
SHP 3P 0 2
SHP OT 0 0
BkS Total 10 18
FO% Total 53.85% 46.15%
FO% 1P 63.64% 36.36%
FO% 2P 57.14% 42.86%
FO% 3P 44.44% 55.56%
FO% OT 50% 50%
FO% oz Total 50% 55%
FO% oz 1P 100% 40%
FO% oz 2P 33.33% 50%
FO% oz 3P 33.33% 71.43%
FO% oz OT 100%
FO% nz Total 65% 35%
FO% nz 1P 50% 50%
FO% nz 2P 85.71% 14.29%
FO% nz 3P 62.5% 37.5%
FO% nz OT 0% 100%
FO% dz OT 45% 50%
FO% dz 1P 60% 0%
FO% dz 2P 50% 66.67%
FO% dz 3P 28.57% 66.67%
FO% dz OT - 0%
PIM Total 2 6
PIM 1P 0 0
PIM 2P 2 4
PIM 3P 0 2
PIM OT 0 0
PPT 04:11 00:21
PKT 00:21 04:11
PP OP 3 1
PPG 2 1
PP% 66.67% 100%
PP GA 0 0
PK SI 1 3
PK GA 1 2
PK% 0% 33.33%
SHG 0 0
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Clark Kevin 2 1 3 4 - 22:11
Cervenka Roman 1 2 3 1 43.75% 20:59
Egli Dominik 2 2 4 - 18:07
Hächler Cedric 1 1 - 13:27
Gähler Jorden 1 1 1 - 17:12
Kristo Daniel 1 1 4 - 13:17
Rowe Andrew 1 1 2 65% 17:26
Casutt Corsin 2 - 15:04
Randegger Flurin - 13:42
Schlagenhauf Roman 1 45.45% 14:07
Maier Fabian - 15:28
Profico Leandro -1 - 15:29
Ness Martin 2 4 60% 12:00
Schmuckli Florian 1 - 11:48
Mosimann Jan 3 - 15:43
Dünner Nico 1 - 11:40
Hüsler Cedric - 11:10
Forrer Sandro 1 - 10:54
Dufner Mauro -1 - 15:09
Spiller Andri 1 -1 - 16:23
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Nyffeler Melvin 20 3 17 85% 60:39 0
Liechti Kevin
EV Zug EV Zug
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Hofmann Gregory 1 1 2 3 -1 - 18:36
Martschini Lino 1 1 2 3 1 - 16:10
Diaz Raphael 1 1 2 - 19:08
Senteler Sven 1 1 2 1 50% 16:42
Klingberg Carl 1 1 2 - 19:21
Kovar Jan 1 1 1 -1 56% 19:31
Thorell Erik 1 1 1 1 - 14:41
Morant Johan - 14:31
Schlumpf Dominik 1 1 - 19:28
Albrecht Yannick-Lennart 2 1 14.29% 12:50
Simion Dario 1 - 13:19
Bachofner Jérôme 1 - 10:55
Zryd Miro 2 1 -1 - 08:31
Zehnder Yannick - 12:18
Stadler Livio 1 - 14:56
Volejnicek Dominik - 09:15
Leuenberger Sven 37.5% 13:11
Thiry Thomas 1 - 07:46
Alatalo Santeri 2 - 20:07
Zgraggen Jesse - 15:34
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Genoni Leonardo 29 4 25 86.21% 60:39 0
Hollenstein Luca
Saisonkarte 2019/2020
Saisonkarte 2019/2020

Hol dir die Saisonkarte und sei bei jedem Heimspiel live dabei.

Jetzt bestellen