national-league Sa. 28.09.2019
St.Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil SG
3'962 Zuschauer
1:2
0:0 / 0:1 / 1:1

SIEGESSERIE REISST NACH 1:2-NIEDERLAGE GEGEN DIE SCL TIGERS

Die SCRJ Lakers haben lange Mühe an die Leistungen aus den vergangenen Partien anzuknüpfen und finden erst spät in die Partie. Die Gäste aus dem Emmental gehen im Mitteldrittel in Führung und verteidigen diese im Anschluss gekonnt. Nach dem Anschlusstreffer im Schlussdrittel durch Danny Kristo kann der SCRJ keine weitere Grosschance mehr nutzen und verliert - nach 4 Siegen in Folge und erstmals vor heimischem Publikum - mit 1:2.
Nachdem die SCRJ Lakers am vergangenen Dienstag bereits den vierten Sieg in Folge bejubeln konnten, war die Vorfreude auf das nächste Heimspiel gegen die SCL Tigers entsprechend gross. Die Emmentaler kamen mit nur zwei Punkten Rückstand auf den SCRJ nach Rapperswil. Dass dieses Spiel für beide Teams also ein wichtiges und wegweisendes Spiel war, zeigte sich auch in der verhaltenen Startphase. Es war genau jenes verhaltene Abtasten, welches in Sportberichterstattungen so oft zitiert wird. Beiden Mannschaften war es offensichtlich wichtig einen soliden Start hinzulegen und nicht bereits zu Beginn allzu viele Risiken einzugehen. So dauerte es dann auch ganze fünf Minuten bis zur ersten nennenswerten Rappi-Chance. Dominik Egli wird von Roman Schlagenhauf herrlich in Szene gesetzt, gerät jedoch zu stark in Rücklage um den Puck aufs Tor zu bringen. Weitere fünf Zeigerumdrehungen später sahen die Zuschauer eine längere Druckphase von Rappi. Diese Druckphase zwang die Gäste eine erste Strafe zu nehmen. Der Langnauer Erni wurde nach einem Halten für zwei Minuten auf die Strafbank geschickt. Als 46 Sekunden vor Ablauf der Strafe gegen Erni auch Glauser straffällig wird, agieren die Lakers sogar in doppelter Überzahl. Dank einem starken Ivars Punnenovs im Emmentaler Gehäuse resultierte aber kein Tor für die Hausherren. Torlos ging es in die erste Pause.

Die Lakers starteten aufgrund einer noch nicht ganz abgelaufenen Strafe mit einem Spieler weniger ins zweite Drittel. Obschon sie diese heikle Situation schadlos überstanden, konnten sie einen Fehlstart nicht verhindern. Nach 23:28 Minuten waren es die Gäste, die erstmals in dieser Partie über ein Tor jubeln konnten. Vorangegangen war diesem Tor ein Scheibenverlust an der eigenen blauen Linie. Ohne in einen Schockzustand zu verfallen, versuchten die SCRJ Lakers gleich wieder in die Partie zurückzufinden. Trotz kämpferisch einwandfreier Leistung fehlte es dem SCRJ aber an Chancen um das Resultat auszugleichen und Zugriff auf das Spiel zu finden. Der Gegner spielte hinten sehr abgeklärt und verteidigte den knappen Vorsprung geschickt. Zudem nutzte er jede Möglichkeit einen Konter zu fahren. So entwickelte sich dann in den Schlussminuten des Mitteldrittels ein schnelles Auf- und Ab, was jedoch keine weiteren Tore brachte.

Auch zu Beginn des Schlussdrittels gelang den SCRJ Lakers nur wenig wie gewünscht. Bei den Offensivbemühungen fehlte ein kreatives Element um Gefahr aufkommen zu lassen. Die Gäste hingegen verwalteten ihre Führung weiterhin geschickt und gingen nur noch äusserst selten in den Angriff über. So war es bezeichnend, dass die SCL Tigers in der 46. Spielminute nach einem Bully im Rappi-Drittel das 2:0 erzielten. Pesonen stahl die Scheibe gleich im Anschluss ans Bully und netzte ein. Doch nun schien ein Ruck durch die Mannschaft der SCRJ Lakers gegangen zu sein. Nur eine Minute später erzielten Danny Kristo den 1:2-Anschlusstreffer. Gleich drei Rappi-Spieler bedrängten Punnenovs und Kristo schob die Scheibe schlussendlich die letzten Zentimeter über die Linie. Nun war der Knoten im Spiel der Lakers geplatzt und plötzlich erspielten sie sich Grosschancen im Minutentakt. Sie stämmten sich vehement gegen die drohende Niederlage. Doch auch als Nyffeler einem 6. Feldspieler wich, gelang der Ausgleich nicht mehr. Die Siegesserie des SCRJ findet nach 4 Spielen, mit der 1:2-Niederlage gegen die SCL Tigers, ihr Ende.

Doch Zeit um zu hadern bleibt keine. Bereits am Mittwoch 2. Oktober nehmen unsere SCRJ Lakers in Lausanne den nächsten Sieg ins Visier. Verfolge die Partie ab 19:45 Uhr live vor Ort oder wie gewohnt in unserem Liveticker.

1. Drittel
12:55
Erni Samuel (2 Min / Halten)
14:09
Glauser Andrea (2 Min / Beinstellen)
Maier Fabian (2 Min / Haken) 17:18
Hächler Cedric (2 Min / Beinstellen) 19:09
2. Drittel
23:28
EQ / 0:1 - Andersons Toms (1)
Diem Nolan (3)
Schlagenhauf Roman (2 Min / Haken) 30:19
34:27
Pesonen Harri (2 Min / Hoher Stock)
3. Drittel
45:33
EQ,GWG / 0:2 - Pesonen Harri (4)
EQ / 1:2 - Kristo Daniel (3)
Rowe Andrew (2), Egli Dominik (8)
46:43
Nyffeler Melvin (OUT) 58:34
Nyffeler Melvin (IN) 59:21
Nyffeler Melvin (OUT) 59:31
Spielende
Aufstellung SCRJ logo

Goalie

Nyffeler Melvin, Bader Noël

Linker Verteidiger

Randegger Flurin, Maier Fabian, Profico Leandro, Schmuckli Florian

Rechter Verteidiger

Egli Dominik, Hächler Cedric, Gähler Jorden, Vukovic Daniel

Linker Stürmer

Casutt Corsin, Dünner Nico, Loosli Michael, Schweri Kay

Zentraler Stürmer

C Rowe Andrew, Schlagenhauf Roman, Ness Martin, TS Cervenka Roman

Rechter Stürmer

Kristo Daniel, Mosimann Jan, Hüsler Cedric, Clark Kevin

Aufstellung SCL logo

Goalie

Punnenovs Ivars, Ciaccio Damiano

Linker Verteidiger

Leeger Larri, Cadonau Claudio, Blaser Yannick, Lardi Federico

Rechter Verteidiger

Schilt Sebastian, Erni Samuel, Glauser Andrea

Linker Stürmer

Andersons Toms, TS Pesonen Harri, Neukom Benjamin, Rüegsegger Stefan

Zentraler Stürmer

Diem Nolan, C Berger Pascal, Earl Robbie, Maxwell Ben

Rechter Stürmer

Kuonen Raphael, Sturny Jules, Schmutz Julian, DiDomenico Christopher

Schiedsrichter

Pascal Hungerbühler (SUI)
Mark Lemelin (CAN)

Linienrichter

Matthias Kehrli (SUI)
Zach Steenstra (CAN)

31
Schüsse auf
das Tor
30
12
Schüsse neben
das Tor
22
9
Geblockte
Schüsse
24
25
Gewonnene
Bullys
29
6
Straf-
minuten
6
Statistik logo SCRJ logo SCL
SOG Total 31 30
SOG 1P 12 6
SOG 2P 8 14
SOG 3P 11 10
SOG OT
SHM Total 12 22
SHM 1P 5 8
SHM 2P 2 9
SHM 3P 5 5
SHM OT
SHP Total 0 1
SHP 1P 0 0
SHP 2P 0 1
SHP 3P 0 0
SHP OT
BkS Total 9 24
FO% Total 46.3% 53.7%
FO% 1P 57.89% 42.11%
FO% 2P 26.67% 73.33%
FO% 3P 50% 50%
FO% OT
FO% oz Total 41.18% 56.52%
FO% oz 1P 42.86% 25%
FO% oz 2P 50% 83.33%
FO% oz 3P 33.33% 66.67%
FO% oz OT
FO% nz Total 57.14% 42.86%
FO% nz 1P 50% 50%
FO% nz 2P 20% 80%
FO% nz 3P 100% 0%
FO% nz OT
FO% dz OT 43.48% 58.82%
FO% dz 1P 75% 57.14%
FO% dz 2P 16.67% 50%
FO% dz 3P 33.33% 66.67%
FO% dz OT - -
PIM Total 6 6
PIM 1P 4 4
PIM 2P 2 2
PIM 3P 0 0
PIM OT
PPT 05:14 05:51
PKT 05:51 05:14
PP OP 3 3
PPG 0 0
PP% 0% 0%
PP GA 0 0
PK SI 3 3
PK GA 0 0
PK% 100% 100%
SHG 0 0
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Egli Dominik 1 1 4 1 - 19:48
Kristo Daniel 1 1 6 1 50% 16:29
Rowe Andrew 1 1 3 1 30.77% 19:36
Casutt Corsin -2 - 13:42
Randegger Flurin 1 - 15:17
Schlagenhauf Roman 2 1 -2 36.36% 13:34
Maier Fabian 2 - 11:04
Profico Leandro -1 - 18:38
Hächler Cedric 2 1 - 09:44
Gähler Jorden 3 -1 - 13:48
Ness Martin 77.78% 10:46
Schmuckli Florian 2 -1 - 11:23
Mosimann Jan 3 -2 - 12:58
Dünner Nico 4 1 33.33% 17:59
Hüsler Cedric - 10:07
Loosli Michael - 07:09
Schweri Kay - 15:41
Vukovic Daniel -1 - 16:39
Clark Kevin 3 - 19:43
Cervenka Roman 1 50% 20:42
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Nyffeler Melvin 30 2 28 93.33% 58:44 0
Bader Noël
SCL Tigers SCL Tigers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Diem Nolan 1 1 2 54.55% 14:42
Andersons Toms 1 1 1 1 - 06:15
Pesonen Harri 1 1 2 5 1 - 19:41
Leeger Larri 3 1 - 17:38
Schilt Sebastian 2 - 15:33
Berger Pascal -1 41.67% 18:07
Cadonau Claudio - 05:40
Blaser Yannick 1 - 23:29
Kuonen Raphael 1 1 - 12:57
Erni Samuel 2 - 17:43
Neukom Benjamin 3 - 15:03
Lardi Federico 1 - 18:03
Sturny Jules 1 1 - 06:45
Glauser Andrea 2 1 - 18:05
Schmutz Julian 3 -1 - 13:35
Rüegsegger Stefan - 07:22
Earl Robbie 2 1 81.82% 15:42
DiDomenico Christopher - 22:26
Maxwell Ben 5 45% 24:25
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Punnenovs Ivars 31 1 30 96.77% 60:00 0
Ciaccio Damiano
Saisonkarte 2019/2020
Saisonkarte 2019/2020

Hol dir die Saisonkarte und sei bei jedem Heimspiel live dabei.

Jetzt bestellen