national-league Di. 17.11.2020
St.Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil SG
50 Zuschauer
2:3
1:2 / 0:0 / 1:1

Lakers verlieren ein umkämpftes Spiel mit 2:3 gegen den SC Bern

Autor: lba

Nach einem Beginn zum Vergessen fing sich der SCRJ und gestaltete das Spiel ausgeglichen, wenn auch nicht besonders attraktiv. Dass es am Schluss nicht zu Punkten reicht liegt in erster Linie daran, dass man vor dem gegnerischen Tor zu wenige gefährliche Abschlüsse verzeichnet und zwei Tore im Boxplay kassiert.

Die SCRJ Lakers bezogen einen veritablen Fehlstart in diese Partie und lagen nach fünf Minuten bereits mit 0:2 in Rückstand, ohne selber gross etwas zum Spiel beigetragen zu haben. Sie konnten sich kaum aus der Berner Umklammerung lösen und mussten sich bei Noël Bader bedanken, dass sie nach zehn Minuten nicht schon höher in Rückstand lagen. Nach ebendiesen zehn Minuten gelang es den Rapperswilern aber, das Spielgeschehen etwas ausgeglichener zu gestalten. Ein geordnetes Aufbauspiel war aber dennoch nicht möglich. Deshalb war es überraschend, als der SCRJ nach 13 Minuten durch Lukas Lhotak zum Anschlusstreffer kam. Er lenkte einen Weitschuss von Rajan Sataric unhaltbar für den Berner Torhüter ab. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spielgeschehen, wobei die Vorteile eher auf Seiten des SCB lagen. Unter dem Strich war es bestimmt nicht das Drittel, wie man es sich bei Rappi vorgestellt hat. Trotzdem war man mit dem knappen Rückstand gut bedient.

Das zweite Drittel verlief dann weniger einseitig und spielerisch auch etwas unattraktiver. Der SCRJ gefiel durch mehr Kampfbereitschaft und konnte das Spiel neutralisieren. Zwar fand der SCB die etwas besseren Möglichkeiten, jedoch mussten sich die Lakers überhaupt nicht verstecken. So besassen sie diverse Möglichkeiten zum Ausgleich, als beispielsweise Lhotak mit einem Nachschuss am Pfosten scheiterte oder als Rowe und Moses mit einem Konter an Philip Wüthrich im Berner Tor hängen blieben. Man bekundete aber in diversen Situationen auch das Glück des Tüchtigen, womit das 1:2 zur zweiten Pause nach einem etwas zerfahrenen Drittel in Ordnung ging. 

Denkbar schlecht war dann aber der Start in den dritten Spielabschnitt. Für einen sehr streng gepfiffenen Check gegen den Kopf von gegen Beat Gerber erhielt Jeremy Wick eine Spieldauer-Disziplinarstrafe, was die Lakers gleich für fünf Minuten in Unterzahl brachte. Dort wartete der Worst Case auf Rappi, nämlich ein Gegentor zu Beginn dieser Unterzahl. Noël Bader hatte bei diesem Schuss aus halber Distanz in die hohe Ecke keine Chance. Es folgten vier sehr lange und kräfteraubende Minuten, bis die Lakers wieder komplett waren. Dank kämpferischer und konsequenter Unterzahlarbeit überstand der SCRJ diese Phase ohne weiteres Gegentor. Nach dieser Strafe waren die Lakers bemüht und kreierten viel Zeit in der offensiven Zone. Allein, sie kamen kaum zu zwingenden Abschlüssen, da die Berner – welche sich auf das Verwalten des Vorsprunges zu konzentrieren schienen – ihr Tor gut verteidigen konnten. Als sich sechs Minuten vor dem Ende die Möglichkeit zum Anschlusstreffer im Powerplay bot, zeigten die Rapperswiler viele Ungenauigkeiten und kamen kaum dazu, sich im offensiven Drittel zu installieren. Trotzdem gelang Marco Lehmann mit dem ersten nennenswerten Abschluss dieses Powerplays der 2:3-Anschlusstreffer. Er stand bei einem Pass im Slot goldrichtig und versenkte die Scheibe mit einer Direktabnahme im Berner Tor. In den verbleibenden fünf Minuten gelang den Rapperswilern aber nicht mehr viel, sodass kurz vor 22 Uhr die Niederlage, welche unter dem Strich in Ordnung geht, feststand. Dennoch erscheint sie ärgerlich, da man resultatmässig und ab der 13. Minute auch spielerisch stets an einem verwundbaren Gegner dran war.

Die nächste Möglichkeit für drei Punkte bietet sich am nächsten Freitag. Daheim in der St. Galler Kantonalbank Arena gegen die Mannschaft von Ambrì-Piotta, welche etwas schlechter in die Saison gestartet ist als unsere Rapperswiler. Schaut doch vorbei bei unserem Live-Ticker, für Spannung wird gesorgt sein.

1. Drittel
00:47
EQ / 0:1 - Haas Gaëtan (3)
Blum Eric-Ray (5)
01:41
Gerber Beat (2 Min / Haken)
Maier Fabian (10 Min / Automatische Disziplinarstrafe (10')) 04:20
Maier Fabian (2 Min / Bandencheck) 04:20
05:27
PP1 / 0:2 - Praplan Vincent (3)
Haas Gaëtan (1)
EQ / 1:2 - Lhotak Lukas (2)
Sataric Rajan (2), Forrer Sandro (1)
12:45
2. Drittel
Clark Kevin (2 Min / Hoher Stock) 26:10
26:10
Team-Strafe (2 Min / Zuviele Spieler auf dem Eis)
3. Drittel
Wick Jeremy (20 Min / Spieldauerdisziplinarstrafe automatisch bei 2' oder 5') 42:19
Wick Jeremy (5 Min / Check gegen den Kopf) 42:19
42:54
PP1,GWG / 1:3 - Jeffrey Dustin (3)
Blum Eric-Ray (6), Haas Gaëtan (2)
52:53
Scherwey Tristan (2 Min / Übertriebene Härte)
52:53
Scherwey Tristan (2 Min / Behinderung)
Randegger Flurin (2 Min / Übertriebene Härte) 52:53
PP1 / 2:3 - Lehmann Marco (1)
Dünner Nico (3), Egli Dominik (4)
54:17
Bader Noël (OUT) 58:30
60:00
Scherwey Tristan (2 Min / Faustkampf)
60:00
Scherwey Tristan (2 Min / Übertriebene Härte)
Spielende
Aufstellung SCRJ logo

Goalie

Bader Noël, Nyffeler Melvin

Linker Verteidiger

Randegger Flurin, Maier Fabian, Profico Leandro, Dufner Mauro

Rechter Verteidiger

Sataric Rajan, Egli Dominik, Jelovac Igor, Vukovic Daniel

Linker Stürmer

Lehmann Marco, Lhotak Lukas, Wetter Gian-Marco, Eggenberger Nando

Zentraler Stürmer

Dünner Nico, Ness Martin, TS Cervenka Roman, C Rowe Andrew

Rechter Stürmer

Forrer Sandro, Wick Jeremy, Clark Kevin, Moses Steve

Aufstellung SCB logo

Goalie

Wüthrich Philip, Karhunen Tomi

Linker Verteidiger

Blum Eric-Ray, Gerber Beat, Zryd Miro, Henauer Mika

Rechter Verteidiger

Untersander Ramon, Burren Yanik, Gerber Colin, Thiry Thomas

Linker Stürmer

TS Jeffrey Dustin, C Moser Simon, Pestoni Inti, Gerber Jeremi

Zentraler Stürmer

Haas Gaëtan, Neuenschwander Jan, Heim André, Brithén Ted

Rechter Stürmer

Praplan Vincent, Sciaroni Gregory, Berger Alain, Scherwey Tristan

Schiedsrichter

Marc Wiegand (SUI)
Pascal Hungerbühler (SUI)

Linienrichter

Flavio Ambrosetti (SUI)
Michael Stalder (SUI)

24
Schüsse auf
das Tor
38
4
Schüsse neben
das Tor
9
20
Geblockte
Schüsse
10
25
Gewonnene
Bullys
35
41
Straf-
minuten
12
1
Powerplay-
tore
2
Statistik logo SCRJ logo SCB
SOG Total 24 38
SOG 1P 7 13
SOG 2P 12 12
SOG 3P 5 13
SOG OT
SHM Total 4 9
SHM 1P 2 2
SHM 2P 1 4
SHM 3P 1 3
SHM OT
SHP Total 1 1
SHP 1P 0 0
SHP 2P 1 0
SHP 3P 0 1
SHP OT
BkS Total 20 10
FO% Total 41.67% 58.33%
FO% 1P 55.56% 44.44%
FO% 2P 45.45% 54.55%
FO% 3P 25% 75%
FO% OT
FO% oz Total 29.41% 50%
FO% oz 1P 60% 42.86%
FO% oz 2P 40% 63.64%
FO% oz 3P 0% 25%
FO% oz OT
FO% nz Total 42.86% 57.14%
FO% nz 1P 50% 50%
FO% nz 2P 66.67% 33.33%
FO% nz 3P 22.22% 77.78%
FO% nz OT
FO% dz OT 50% 70.59%
FO% dz 1P 57.14% 40%
FO% dz 2P 36.36% 60%
FO% dz 3P 75% 100%
FO% dz OT - -
PIM Total 41 12
PIM 1P 12 2
PIM 2P 2 2
PIM 3P 27 8
PIM OT
PPT 03:24 06:07
PKT 06:07 03:24
PP OP 2 3
PPG 1 2
PP% 50% 66.67%
PP GA 0 0
PK SI 3 2
PK GA 2 1
PK% 33.33% 50%
SHG 0 0
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Dünner Nico 1 1 -
Sataric Rajan 1 1 -
Forrer Sandro 1 1 -
Lehmann Marco 1 1 -
Egli Dominik 1 1 -
Lhotak Lukas 1 1 -
Randegger Flurin 2 -
Maier Fabian 12 -
Profico Leandro -
Ness Martin -
Jelovac Igor -
Dufner Mauro -
Wetter Gian-Marco -
Eggenberger Nando -
Vukovic Daniel -
Wick Jeremy 25 -
Clark Kevin 2 -
Cervenka Roman -
Rowe Andrew -
Moses Steve -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Bader Noël 38 3 35 92.11% 58:30 0
Nyffeler Melvin
SC Bern SC Bern
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Haas Gaëtan 1 2 3 -
Blum Eric-Ray 2 2 -
Praplan Vincent 1 1 -
Jeffrey Dustin 1 1 -
Gerber Beat 2 -
Moser Simon -
Untersander Ramon -
Sciaroni Gregory -
Berger Alain -
Pestoni Inti -
Scherwey Tristan 8 -
Neuenschwander Jan -
Zryd Miro -
Heim André -
Burren Yanik -
Gerber Colin -
Gerber Jeremi -
Henauer Mika -
Thiry Thomas -
Brithén Ted -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Wüthrich Philip 24 2 22 91.67% 60:00 0
Karhunen Tomi
Spielbericht teilen