national-league Mi. 21.04.2021
Cornèr Arena, Porza Ti
50 Zuschauer
3:4
0:0 / 0:0 / 3:3 / 0:0 / 0:1

Nach 97 Minuten in den Halbfinal

Autor: pro

Halbfinal! Nach einer verrückten Partie in Lugano stehen die SC Rapperswil-Jona Lakers zum ersten Mal seit 2006 im Playoff-Halbfinal. Im Spiel 5 gegen den HC Lugano brauchten die Rosenstädter viel Geduld. Nach zwei torlosen Dritteln fielen im dritten Abschnitt gleich sechs Tore. Die Lakers führten erst 1:0 und dann bis zwei Minuten vor der Sirene gar 3:1. Doch Lugano schaffte es, mit sechstem Feldspieler tatsächlich noch auszugleichen. Die Verlängerung dauerte bis zur 97. Minute, ehe Gian-Marco Wetter den Siegtreffer schoss.

Bereits im fünften Spiel dieser Serie bot sich den SCRJ Lakers heute  der erste Matchpuck. Mit dem Selbstvertrauen von drei Siegen in Folge starteten die Rapperswiler entsprechend stark in die Partie. Dan Vukovic kam bereits in der dritten Minute zu einem guten Abschluss. Auch in der Defensive hatte man zu Beginn alles im Griff. Weniger gut lief dann das erste Powerplay, in dem zu wenig Gefahr erzeugt werden konnte, obwohl Wick immerhin noch zu einer guten Aktion aus spitzem Winkel kam. Nachdem der Start ganz klar den Lakers gehörte, fand Lugano etwa nach zehn Minuten besser ins Spiel, sodass dieses ausgeglichen wurde. Nach 13 Minuten sass mit Antonietti ein zweites Mal ein Tessiner auf der Strafbank. Der SCRJ spielte deutlich besser als in der ersten Überzahlsituation und ging beinahe durch Egli in Führung. Der Schuss des Verteidigers ging an die Torumrandung. Gleich nach der Strafe brauchte es dann Melvin Nyffeler in Topform, als er gegen den allein auf ihn zustürmenden Walker klasse rettete. Weil kurz vor der ersten Pause auch noch Loosli scheiterte, blieb es beim 0:0 nach 20 Minuten.

Der Mittelabschnitt begann mit einem Aufreger vor dem Rappi-Tor. Lajunen fiel die Scheibe direkt vor Nyffeler auf den Stock und der Stürmer blieb zum Glück am Rappi-Goalie hängen. Allgemein bekundeten die Lakers etwas mehr Mühe nach der Pause und mussten sich vermehrt in der eigenen Zone behaupten. Nach einigen Minuten und ein paar weiteren Chancen von Lugano neutralisierten sich die Teams wieder weitgehend. Gleich zur Spielhälfte war Nyffeler bei einem Schuss von Wolf wieder stark gefordert. Die Nummer 60 zeigte heute wieder eine äusserst sichere Leistung. Auf der anderen Seite kam Lehmann der Führung nahe, als er von Eggenberger gut in Szene gesetzt wurde. In der letzten Momenten vor der Pause entwickelte sich ein Schlagabtausch mit spektakulären Szenen auf beiden Seiten. Keine dieser Aktionen führte schlussendlich zu einem Tor, weshalb es weiterhin 0:0 stand.

Die erste Topchance des letzten Drittels gehörte Rappi. Cervenka bediente Moses in der 42. Minute, der an Schlegel scheiterte. Immer noch in der gleichen Minute erkämpfte sich eben dieser Moses den Puck von Schlegel und legte für Wick ab. Der Topscorer schloss direkt ab und traf zum lang ersehnten Führungstreffer. Und der SCRJ blieb gefährlich. Loosli hatte das nächste Tor auf dem Stock, aber setzte die Scheibe daneben. Dies war umso ärgerlicher, weil Lugano in der 45. Minute den schnellen Ausgleich realisierte. Loeffel bezwang Nyffeler mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie. Es war die ereignisreichste Phase des Spiels. Denn wieder nur ein paar Minuten später folgte das nächste Tor. Steve Moses gelangte in der 48. Minute nach einem Bully in der offensiven Zone an den Puck und sorgte mit seinem Treffer für die erneute Führung. Die Lakers zeigten sich abgezockt nach der erneuten Führung und sorgten mit Gegenstössen immer wieder für Gefahr. Und genau einer dieser Konter nutzten die Rosenstädter. Erneut war es es Steve Moses, welcher traf. Der Amerikaner lenkte den Pass von Wick mit dem Schlittschuh regelkonform ins Tor. Es blieben 9 Minuten bis zum Gewinn dieser Serie. Lugano wollte dies natürlich unbedingt verhindern und setzte noch einmal alles daran, dieses Spiel zu drehen. Wie in allen bisherigen Spielen verteidigte der SCRJ solidarisch und warf sich in jeden Schuss. Bereits drei Minuten vor Schluss nahm das Heimteam noch mehr Risiko und agierte mit sechs Feldspielern. Dies führte tatsächlich schnell zum Anschlusstreffer. Lajunen sorgte dafür, dass es noch einmal sehr spannend wurde. Und tatsächlich traf Fazzini elf Sekunden vor der Sirene, sodass sich Lugano in die Verlängerung rettete. 

Klar, dass Lugano nach dieser Schlussphase mit viel Druck in die Verlängerung startete. Die Tessiner hatten mehr vom Spiel, die Lakers fielen vor allem durch Gegenstösse auf. Nach ein paar Minuten wurden sie aber besser und hatten einige gute Gelegenheiten. Trotzdem ging das Spiel gar in ein weiteres Drittel. In diesem waren die Rosenstädter dann klar besser, hätten die Partie durch Möglichkeiten von Wick oder Cervenka kurz nach Wiederanpfiff bereits entscheiden können, doch das Tor wollte einfach noch nicht fallen. Rappi liess sich jedoch nicht beirren, spielte weiter nach vorne und wurde schlussendlich belohnt. Erneut war es die vierte Linie, die in Lugano in der Overtime das Spiel entscheidet. In der 97. Minute spielte Ness die Scheibe im Fallen zu Gian-Marco Wetter, der die SCRJ Lakers mit seinem Tor sensationell in den Playoff-Halbfinal schiesst!

Auf wen die SC Rapperswil-Jona Lakers im Halbfinal treffen, ist ebenso wie das Spieldatum noch nicht bekannt. Sicher ist, dass sich die Saisonkartenbesitzer für einen der 50 Zuschauerplätze für das Spiel 2 des Playoff-Halbfinals mittels Formular auf der Webseite bewerben können.

1. Drittel
Bertaggia Alessio (2 Min / Beinstellen) 04:36
Antonietti Eliot (2 Min / Hoher Stock) 12:07
2. Drittel
22:02
Moses Steve (2 Min / Halten)
Fazzini Luca (2 Min / Beinstellen) 22:59
3. Drittel
41:41
EQ / 0:1 - Wick Jeremy (2)
Moses Steve (1)
EQ / 1:1 - Loeffel Romain (2)
Arcobello Mark (3)
44:35
47:33
EQ / 1:2 - Moses Steve (1)
Wick Jeremy (4)
51:37
EQ / 1:3 - Moses Steve (2)
Fazzini Luca (2 Min / Stockschlag) 55:02
Schlegel Niklas (OUT) 57:08
Schlegel Niklas (IN) 57:21
EQ / 2:3 - Lajunen Jani (2)
57:21
Schlegel Niklas (OUT) 58:10
Schlegel Niklas (IN) 59:48
EQ / 3:3 - Fazzini Luca (2)
Arcobello Mark (4)
59:48
1. Verlängerung
77:04
Jelovac Igor (2 Min / Behinderung)
Suri Reto (2 Min / Stockschlag) 79:38
2. Verlängerung
Bürgler Dario (2 Min / Crosscheck) 90:31
96:55
EQ,GWG / 3:4 - Wetter Gian-Marco (1)
Ness Martin (3), Forrer Sandro (1)
Spielende
Aufstellung HCL logo

Goalie

Schlegel Niklas, Zurkirchen Sandro

Linker Verteidiger

Herburger Raphael, Wellinger Thomas, Riva Elia, Wolf Bernd

Rechter Verteidiger

Loeffel Romain, Chiesa Alessandro, Antonietti Eliot, Heed Tim

Linker Stürmer

Suri Reto, Lammer Dominic, Bertaggia Alessio, Josephs Troy

Zentraler Stürmer

C Arcobello Mark, Lajunen Jani, Sannitz Raffaele, Morini Giovanni

Rechter Stürmer

TS Fazzini Luca, Bürgler Dario, Walker Julian, Zangger Sandro

Aufstellung SCRJ logo

Goalie

Nyffeler Melvin, Bader Noël

Linker Verteidiger

Maier Fabian, Profico Leandro, Jelovac Igor, Dufner Mauro

Rechter Verteidiger

Randegger Flurin, Sataric Rajan, Vukovic Daniel, Egli Dominik

Linker Stürmer

Forrer Sandro, Loosli Michael, Schweri Kay, Eggenberger Nando

Zentraler Stürmer

TS Wick Jeremy, Ness Martin, Cervenka Roman, C Rowe Andrew

Rechter Stürmer

Moses Steve, Wetter Gian-Marco, Lehmann Marco, Clark Kevin

Schiedsrichter

Mark Lemelin ()
Ken Mollard (SUI)

Linienrichter

Matthias Kehrli (SUI)
Daniel Duarte (SUI)

62
Schüsse auf
das Tor
49
19
Schüsse neben
das Tor
21
32
Geblockte
Schüsse
49
49
Gewonnene
Bullys
39
12
Straf-
minuten
4
Statistik logo HCL logo SCRJ
SOG Total 62 49
SOG 1P 8 10
SOG 2P 13 4
SOG 3P 17 9
SOG OT 14 11
SHM Total 19 21
SHM 1P 1 5
SHM 2P 5 1
SHM 3P 9 6
SHM OT 3 4
SHP Total 0 0
SHP 1P 0 0
SHP 2P 0 0
SHP 3P 0 0
SHP OT 0 0
BkS Total 32 49
FO% Total 55.68% 44.32%
FO% 1P 58.33% 41.67%
FO% 2P 41.18% 58.82%
FO% 3P 60.87% 39.13%
FO% OT 59.09% 40.91%
FO% oz Total 46.67% 31.43%
FO% oz 1P 20% 20%
FO% oz 2P 40% 33.33%
FO% oz 3P 50% 12.5%
FO% oz OT 50% 40%
FO% nz Total 47.83% 52.17%
FO% nz 1P 100% 0%
FO% nz 2P 16.67% 83.33%
FO% nz 3P 44.44% 55.56%
FO% nz OT 75% 25%
FO% dz OT 68.57% 53.33%
FO% dz 1P 80% 80%
FO% dz 2P 66.67% 60%
FO% dz 3P 87.5% 50%
FO% dz OT 60% 50%
PIM Total 12 4
PIM 1P 4 0
PIM 2P 2 2
PIM 3P 2 0
PIM OT 2 2
PPT 02:57 10:57
PKT 10:57 02:57
PP OP 2 6
PPG 0 0
PP% 0% 0%
PP GA 0 0
PK SI 6 2
PK GA 0 0
PK% 100% 100%
SHG 0 0
HC Lugano HC Lugano
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Arcobello Mark 2 2 -
Loeffel Romain 1 1 -
Fazzini Luca 1 1 4 -
Lajunen Jani 1 1 -
Bürgler Dario 2 -
Chiesa Alessandro -
Sannitz Raffaele -
Walker Julian -
Suri Reto 2 -
Herburger Raphael -
Wellinger Thomas -
Lammer Dominic -
Antonietti Eliot 2 -
Bertaggia Alessio 2 -
Zangger Sandro -
Riva Elia -
Morini Giovanni -
Wolf Bernd -
Josephs Troy -
Heed Tim -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Schlegel Niklas 49 4 45 91.84% 95:04 0
Zurkirchen Sandro
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Moses Steve 2 1 3 2 -
Wick Jeremy 1 1 2 -
Ness Martin 1 1 -
Forrer Sandro 1 1 -
Wetter Gian-Marco 1 1 -
Randegger Flurin -
Maier Fabian -
Profico Leandro -
Jelovac Igor 2 -
Sataric Rajan -
Dufner Mauro -
Loosli Michael -
Schweri Kay -
Lehmann Marco -
Eggenberger Nando -
Vukovic Daniel -
Egli Dominik -
Clark Kevin -
Cervenka Roman -
Rowe Andrew -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Nyffeler Melvin 62 3 59 95.16% 96:55 0
Bader Noël
Spielbericht teilen