national-league Fr. 10.09.2021
BCF Arena, Fribourg FR
6'579 Zuschauer
3:1
1:0 / 0:0 / 2:1

Erneut knappe Auswärtsniederlage

Autor: mzu

Die unglückliche Saisonstartniederlage vom letzten Mittwoch in Lugano wollten die Lakers sofort vergessen machen. Der Start in die Partie gehörte allerdings Gottéron. Rappi hatte im ersten Drittel kaum Torchancen. Die ein Tor Führung von Fribourg hätte auch höher ausfallen können. Verkehrte Welt dann im Mitteldrittel. Die Lakers spielten überlegen, Fribourg kam kaum vors Rappi Tor. Es fehlte lediglich der krönende Abschluss zum ersten Saisontor. Dieser kam zwei Minuten vor Spielende. Nando Eggenberger erzielte den verdienten Ausgleich. Im Anschluss verspielten sich die Lakers die ersten Punkte. Eine Strafe und noch zwei Gottéron Tore besiegelten die zweite Niederlage.

Rappi musste heute Abend auf Moses, Jelovac, Lehmann (alle verletzt), Bircher, Marha und Ramsauer (alle überzählig) verzichten. Der Start in die heutige Partie missriet den Lakers gründlich. Fribourg war in allen Belangen die bessere Mannschaft und erspielte sich zahlreiche Torchancen. Die beste hatte Killian Mottet mit einem Pfostenschuss. Genug gesehen für Stefan Hedlund. Bereits nach vier Spielminuten nahm er sein Timeout und hielt eine laute und energische Ansprache. Leider wurde das Rappi Spiel nicht besser. Die logische Folge bedeutete das Führungstor für die Saanestädter. Ein grober Fehler in der Rappi Verteidigung wurde durch Marchon zur 1-0 Führung ausgenutzt (8’). Zu allem Übel wurde drei Minuten später auch noch Emil Djuse vom eigenen Mann mit dem Stock schmerzhaft im Gesicht getroffen. Mit einer Platzwunde verschwand er in der Garderobe. Die Freiburger bestimmten den Rest des ersten Drittels beinahe nach Belieben. Dank Noel Bader, der heute anstelle von Melvin Nyffeler das Tor hütete, lagen die Rosenstädter bloss mit einem Tor nach 20 Minuten im Rückstand.

Zu Beginn des zweiten Drittels bekamen die Zuschauer eine deutliche Steigerung der Lakers zu sehen. Die Zweikämpfe wurden aggressiver und mit mehr Biss geführt. Die erste Topchance konnte sich Sandro Zangger nach einem schönen Konterangriff mit Nando Eggenberger gutschreiben. Er scheiterte aus bester Position an Goalie Reto Berra. Nur kurze Zeit später tauchte wieder ein Rappi Spieler alleine vor Berra auf. Eggenberger schoss dem Fribourg Schlussmann direkt an den Beinschoner. Zur Spielmitte kassierte Mauro Jörg eine Strafe. Das anschliessende Rosenstädter Powerplay konnte sich sehen lassen. Gute Torchancen wurden herausgespielt, doch der krönende Abschluss fehlte. Die SCRJ Lakers powerten weiter und zogen diese Entschlossenheit bis zum Ende des Drittels durch. Das Resultat blieb das gleiche. Knappe Führung für die Drachen aus Fribourg.

Gleich an die gute Leistung des zweiten Drittels anknüpfen, war das Motto der Lakers. Dies gelang zu Beginn gar nicht mal so schlecht, denn bereits nach wenigen Minuten hatte Jeremy Wick einen guten Abschluss in Richtung Fribourg Tor gefeuert. Je länger die Partie dauerte umso mehr glich sich das Spielgeschehen aus. Die Rosenstädter warteten weiter auf ihren ersten Saisontreffer. Acht Minuten vor Schluss bot sich Rappi die nächste Gelegenheit auf den Ausgleich. Furrer musste in die Kühlbox. Doch das Überzahlspiel des SCRJ war zu wenig gefährlich, um Reto Berra bezwingen zu können. Den Lakers lief langsam die Zeit davon. Zweieinhalb Minuten vor Schluss setzte Stefan Hedlund alles auf eine Karte und nahm Noel Bader vom Eis. Und tatsächlich konnte Rappi das erste Saisontor erzielen. Nando Eggenberger versenkte die Scheibe herrlich im oberen rechten Toreck zum umjubelten 1-1 (58’). Kurz darauf folgte eine unnötige Strafe gegen Rappi. Fribourg liess sich nicht zweimal Bitten und ging durch Julien Sprunger mit 2-1 in Führung (59’). Noel Bader machte nochmals einem sechsten Feldspieler Platz. Doch diesmal gelang der Ausgleich nicht mehr. Sandro Schmid traf ins verlassene Lakers Tor zum Schlussresultat von 3-1 (60’). Rappi war nahe an einem Punktgewinn. Über die ganze Partie gesehen, wäre dieser auch verdient gewesen. Somit bleibt man nach zwei Saisonspielen auf null Zähler.

Gelegenheit dies zu ändern bietet sich zum Glück schon morgen Abend. Die SCRJ Lakers empfangen im ersten Heimspiel der Saison den EHC Biel. Spielbeginn ist um 19:45 Uhr in der St.Galler Kantonalbank Arena. Die SCRJ Lakers freuen sich auf zahlreiche Unterstützung.

1. Drittel
05:02
Eggenberger Nando (2 Min / Haken)
EQ / 1:0 - Marchon Nathan (2)
Jörg Mauro (2)
07:40
11:29
Maier Fabian (2 Min / Übertriebene Härte)
Brodin Daniel (2 Min / Haken) 13:03
17:21
Brüschweiler Yannick (2 Min / Check gegen den Kopf)
2. Drittel
Jörg Mauro (2 Min / Hoher Stock) 28:52
3. Drittel
Furrer Philippe (2 Min / Beinstellen) 51:38
57:20
Bader Noël (OUT)
57:35
Bader Noël (IN)
57:35
EQ / 1:1 - Eggenberger Nando (1)
Profico Leandro (1)
57:58
Mitchell Zack (2 Min / Haken)
PP1,GWG / 2:1 - Sprunger Julien (1)
Mottet Killian (2), Gunderson Ryan (2)
58:29
58:40
Bader Noël (OUT)
59:22
Bader Noël (IN)
EQ,EN / 3:1 - Schmid Sandro (2)
Desharnais David (1)
59:22
Spielende
Aufstellung FRI logo

Goalie

Berra Reto, Hughes Connor

Linker Verteidiger

Furrer Philippe, Chavaillaz Benjamin, Sutter Dave, Jecker Benoit

Rechter Verteidiger

Gunderson Ryan, Diaz Raphael, Kamerzin Jérémie

Linker Stürmer

Jörg Mauro, TS Mottet Killian, Marchon Nathan, DiDomenico Christopher

Zentraler Stürmer

Schmid Sandro, Desharnais David, Bykov Andrey, Walser Samuel

Rechter Stürmer

C Sprunger Julien, Herren Yannick, Jobin Gaëtan, Bougro Jordann, Brodin Daniel

Aufstellung SCRJ logo

Goalie

Bader Noël, Nyffeler Melvin

Linker Verteidiger

Profico Leandro, Maier Fabian, Sataric Rajan, Djuse Emil

Rechter Verteidiger

Brüschweiler Yannick, Baragano Inaki, Aebischer David, Vouardoux Nathan

Linker Stürmer

Eggenberger Nando, Neukom Benjamin, Lammer Dominic, Cervenka Roman

Zentraler Stürmer

Albrecht Yannick-Lennart, Dünner Nico, Wetter Gian-Marco, C TS Rowe Andrew

Rechter Stürmer

Zangger Sandro, Forrer Sandro, Wick Jeremy, Mitchell Zack

Schiedsrichter

Michael Tscherrig (SUI)
Pascal Hungerbühler (SUI)

Linienrichter

Matthias Kehrli (SUI)
Michael Stalder (SUI)

34
Schüsse auf
das Tor
29
13
Schüsse neben
das Tor
8
17
Geblockte
Schüsse
11
31
Gewonnene
Bullys
24
6
Straf-
minuten
8
1
Powerplay-
tore
0
Statistik logo FRI logo SCRJ
SOG Total 34 29
SOG 1P 16 10
SOG 2P 5 10
SOG 3P 13 9
SOG OT
SHM Total 13 8
SHM 1P 6 1
SHM 2P 2 3
SHM 3P 5 4
SHM OT
SHP Total 2 0
SHP 1P 2 0
SHP 2P 0 0
SHP 3P 0 0
SHP OT
BkS Total 17 11
FO% Total 56.36% 43.64%
FO% 1P 58.33% 41.67%
FO% 2P 64.29% 35.71%
FO% 3P 47.06% 52.94%
FO% OT
FO% oz Total 57.14% 31.25%
FO% oz 1P 66.67% 30%
FO% oz 2P 66.67% 100%
FO% oz 3P 33.33% 20%
FO% oz OT
FO% nz Total 44.44% 55.56%
FO% nz 1P 37.5% 62.5%
FO% nz 2P 75% 25%
FO% nz 3P 33.33% 66.67%
FO% nz OT
FO% dz OT 68.75% 42.86%
FO% dz 1P 70% 33.33%
FO% dz 2P 0% 33.33%
FO% dz 3P 80% 66.67%
FO% dz OT - -
PIM Total 6 8
PIM 1P 2 6
PIM 2P 2 0
PIM 3P 2 2
PIM OT
PPT 06:05 05:34
PKT 05:34 06:05
PP OP 4 3
PPG 1 0
PP% 25% 0%
PP GA 0 0
PK SI 3 4
PK GA 0 1
PK% 100% 75%
SHG 0 0
Fribourg-Gottéron Fribourg-Gottéron
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Sprunger Julien 1 1 -
Jörg Mauro 1 1 2 -
Mottet Killian 1 1 -
Marchon Nathan 1 1 -
Schmid Sandro 1 1 -
Desharnais David 1 1 -
Gunderson Ryan 1 1 -
Diaz Raphael -
Furrer Philippe 2 -
Bykov Andrey -
Chavaillaz Benjamin -
Kamerzin Jérémie -
Herren Yannick -
Sutter Dave -
Jecker Benoit -
Walser Samuel -
Jobin Gaëtan -
Bougro Jordann -
DiDomenico Christopher -
Brodin Daniel 2 -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Berra Reto 29 1 28 96.55% 60:00 0
Hughes Connor
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Profico Leandro 1 1 -
Eggenberger Nando 1 1 2 -
Maier Fabian 2 -
Neukom Benjamin -
Lammer Dominic -
Albrecht Yannick-Lennart -
Dünner Nico -
Zangger Sandro -
Sataric Rajan -
Forrer Sandro -
Brüschweiler Yannick 2 -
Wetter Gian-Marco -
Baragano Inaki -
Aebischer David -
Vouardoux Nathan -
Wick Jeremy -
Cervenka Roman -
Rowe Andrew -
Djuse Emil -
Mitchell Zack 2 -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Bader Noël 33 2 31 93.94% 59:03 0
Nyffeler Melvin
Spielbericht teilen
Break Away
Break Away

Schau dir jetzt vergangene Break Away Sendungen an.

Youtube öffnen