national-league Sa. 11.09.2021
St.Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil SG
3'127 Zuschauer
4:6
2:1 / 0:1 / 2:4

Auch Zuhause noch kein Sieg

Autor: yzu

Die SCRJ Lakers verlieren zuhause mit 4:6 gegen den EHC Biel. Die Rapperswiler hatten über weite Strecken das Spiel in der Hand, verpassten es aber immer wieder sich vom Gegner abzusetzen. Drei Mal konnte man in Führung gehen, dreimal konnte der EHCB wieder ausgleichen. Im Schlussdrittel lag man zunächst mit 4:2 vorne und liess dann 4 Gegentore hintereinander zu und muss so weiter auf die ersten Punkte der Saison warten. Torschützen bei den Lakers waren Zangger (8'), Rowe (16'), Lehmann (43') und Eggenberger (46').

Zum ersten Mal seit 18 Monaten dürfen die SCRJ Lakers wieder ein Heimspiel mit voller Zuschauer-Kapazität und Stehplatz-Fans ausrichten. Und schon ab Minuten 1 machen sich die Fans bemerkbar und treiben die Rosenstädter an um den ersten Saisonsieg zu erkämpfen.

Angetrieben von der Lidokurve kommen die Lakers schon früh zum ersten gefährlichen Abschluss der Partie, zunächst scheitern sie noch an van Pottelberghe. Nach der frühen Torchance durch Profico beruhigt sich das Spiel ein wenig, keine Mannschaft kann wirklich das Spieldiktat übernehmen. Zumindest bis sich der EHC Biel die erste Strafe der Partie einfängt und die Lakers ihr Powerplay auspacken dürfen. Schnell kann man sich in der Zone der Seeländer aufbauen und nach ein bisschen hin-und-her ist es Zangger, der die Rosenstädter mit 1:0 in Führung bringt. Es ist somit auch das erste Heimtor der Saison für den SCRJ. Die Gäste wollen schnell reagieren, kassieren aber nur wenig später schon die nächste Strafe. Wieder ist also das Rapperswiler Powerplay am Zug. Dieses kann sich erneut schnell in der Bieler Zone aufbauen, scheitert jedoch wiederholt beim Abschluss. Und so sind es die Bieler, welche profitieren können und gleich im Anschluss an das Powerplay bei einem Breakaway ausgleichen können. Doch die Rapperswiler lassen sich dadurch nicht entmutigen und machen weiter druck vor dem Tor der Gäste, welche kaum noch in der Rapperswiler Zone auftauchen. Vier Minuten vor Drittelsende ist es dann Capitan Rowe, welche das 2:1 schiesst. Damit wollen sich die Lakers nicht begnügen und drücken weiter auf ein 3:1 noch vor der Pause. Zwar kommt man dem Tor noch ein paarmal nah, aber nicht näher als dem Pfosten und so geht es mit einem Ein-Tor-Vorsprung in die erste Pause.

Die Lakers starten aggressiv ins Mitteldrittel und versuchen schnell ihre Führung auszubauen. Dabei werden sie allerdings etwas übereifrig und kassieren ihre erste Strafe dieser Partie. Doch das Seeländer-Überzahlspiel bleibt harmlos und die Rapperswiler überstehen diese Phase unbeschadet und bekommen wenig später selber die Chance mit einem Mann mehr zu spielen. Allerdings vermögen auch die Rapperswiler es nicht diesen nummerischen Vorteil auszunutzen. Auch nach dem Powerplay behalten die Lakers das Spieldiktat in der Hand, zumindest bis zur Drittelshälfte, als man erneut eine Strafe kassiert. Zwar übersteht das Rapperswiler Boxplay auch diesen zweiten Test, doch kaum ist Djuse von der Strafbank wieder aufs Eis getreten, können die Bieler erneut ausgleichen, diesmal mit einem Distanzschuss durch das Getümmel vor dem Tor. Unmittelbar nach ihrem Treffer machen die Bieler mächtig Druck, um erstmals in Führung zu gehen. Die Rosenstädter halten dem zwar Stand, jedoch dauert es eine Weile, bevor sie selbst wieder einmal vor das gegnerische Tor ziehen können. In der Folge schwappt das Momentum noch einige Male hin und her. Beide Mannschaften tauchen immer wieder vor dem jeweils gegnerischen Tor auf, ohne dass dabei jedoch eine wirklich zwingende Chance entsteht. Kurz vor der Pause drückt der SCRJ nochmal gehörig auf die erneute Führung. Dies gelingt zwar nicht mehr, aber zumindest holt man noch eine Strafe heraus, sodass man, mit einem Powerplay in den Schlussabschnitt starten kann.

Mit gut anderthalb Minuten Powerplay starten die Rapperswiler ins Schlussdrittel. Diesen Vorteil kann man allerdings nicht nutzen, um eine frühe Führung herauszuholen. Nach Ende des Überzahlspiels behalten die Lakers die Kontrolle über das Spiel bei und versuchen kontinuierlich die erneute Führung herauszuholen. Schliesslich ist es Lehman, der einen zunächst abgelenkten Puck verwandeln kann und somit die Lakers zum dritten Mal in Führung bringt. Darauf reagieren die Gäste indem sie gleich zwei Strafen nehmen und den Rapperswilern ermöglichen volle zwei Minuten mit 5-gegen-3 zu spielen. Das lassen die Rapperswiler natürlich nicht ungenutzt, und erhöhen durch Eggenberger gleich auf 4:2. Doch die Freude währt nicht lange, keine zwei Minuten später kassieren die Lakers zeitgleich ein Tor und eine Strafe wegen einer fehlgeschlagen Coaches-Challenge. Das anschliessende Powerplay nutzen die Bieler dann eiskalt aus um auf 4:4 zu stellen. Je länger das Spiel läuft desto mehr kommen auch die Emotionen hoch und umso häufiger kommt es zu Rangeleien zwischen den Spielern. Nach einer weiter solche Keilerei steht der EHCB erneut mit einem Mann mehr auf dem Eis und erneut nutzen die Seeländer ihren Vorteil aus und gehen neuen Minuten vor Spielende erstmals in Führung. Die Lakers versuchen in den letzten 10 Minuten alles um zumindest nochmals auszugleichen, scheitern aber immer wieder an der Bieler Defensive oder Goalie van Pottelberghe. Gut dreieinhalb Minuten vor Ende der Partie nimmt Stefan Hedlund dann sein Timeout und lässt auch Nyffeler gleich auf der Bank. Doch die Wette zahlt sich nicht aus, kurz darauf treffen die Bieler ins Leere Netz und machen mit 4:6 den Endstand der Partie klar. Die Lakers verlieren also auch das dritte Saisonspiel, erneut eine denkbar knappe Angelegenheit, jedoch verpassten die Rapperswiler es immer wieder ihre Führung auszubauen und liessen die Bieler immer wieder herankommen. Zumindest offensiv haben die Rapperswiler zugelegt und haben inzwischen schon vier Saisontorschützen.

Das nächste Spiel der SCRJ Lakers findet am Dienstag, 14.9, statt. Die Rosenstädter empfangen zuhause die ZSC Lions zum ersten Zürichsee-Derby der Saison. Die Partie beginnt um 19:45.

1. Drittel
07:08
Sallinen Jere (2 Min / Behinderung)
PP1 / 1:0 - Zangger Sandro (1)
Profico Leandro (2), Cervenka Roman (1)
08:26
09:04
Künzle Mike (2 Min / Übertriebene Härte)
11:17
EQ / 1:1 - Künzle Mike (2)
EQ / 2:1 - Rowe Andrew (1)
Mitchell Zack (1), Jelovac Igor (1)
16:42
2. Drittel
Vouardoux Nathan (2 Min / Beinstellen) 21:22
24:04
Forster Beat (2 Min / Beinstellen)
Djuse Emil (2 Min / Halten) 29:07
31:12
EQ / 2:2 - Hofer Fabio (2)
Yakovenko Alexander (2)
39:42
Rathgeb Yannick (2 Min / Beinstellen)
3. Drittel
EQ / 3:2 - Lehmann Marco (1)
43:57
44:27
Hischier Luca (2 Min / Halten)
44:27
Grossmann Robin (2 Min / Spielverzögerung persönliche Strafe)
PP2 / 4:2 - Eggenberger Nando (2)
Aebischer David (1)
46:00
47:48
EQ / 4:3 - Rathgeb Yannick (1)
Team-Strafe (2 Min / Bankstrafe) 47:48
48:21
PP1 / 4:4 - Sallinen Jere (2)
Rajala Toni (2)
50:52
Haas Gaëtan (2 Min / Übertriebene Härte)
Jelovac Igor (2 Min / Unerlaubter Körperangriff) 50:52
Jelovac Igor (2 Min / Übertriebene Härte) 50:52
50:59
PP1,GWG / 4:5 - Kessler Tino (1)
Yakovenko Alexander (3)
Nyffeler Melvin (OUT) 56:37
Nyffeler Melvin (IN) 56:55
56:55
EQ,EN / 4:6 - Haas Gaëtan (2)
Rajala Toni (3)
Spielende
Aufstellung SCRJ logo

Goalie

Nyffeler Melvin, Bader Noël

Linker Verteidiger

Profico Leandro, Maier Fabian, Sataric Rajan, Djuse Emil

Rechter Verteidiger

Jelovac Igor, Lehmann Marco, Aebischer David, Vouardoux Nathan

Linker Stürmer

TS Eggenberger Nando, Cervenka Roman, Lammer Dominic, Brüschweiler Yannick

Zentraler Stürmer

C Rowe Andrew, Albrecht Yannick-Lennart, Dünner Nico, Wetter Gian-Marco

Rechter Stürmer

Zangger Sandro, Mitchell Zack, Forrer Sandro, Wick Jeremy

Aufstellung EHCB logo

Goalie

van Pottelberghe Joren, Paupe Elien

Linker Verteidiger

Grossmann Robin, Forster Beat, Stampfli Yanick, Lööv Viktor

Rechter Verteidiger

Yakovenko Alexander, Rathgeb Yannick, Fey Kevin

Linker Stürmer

Rajala Toni, TS Künzle Mike, Hofer Fabio, Garessus Lilian, Karaffa Roman

Zentraler Stürmer

C Haas Gaëtan, Sallinen Jere, Froidevaux Etienne, Schläpfer Elvis

Rechter Stürmer

Kessler Tino, Brunner Damien, Hischier Luca, Kohler Gilian

Schiedsrichter

Mark Lemelin ()
Thomas Urban ()

Linienrichter

Georges Huguet (SUI)
Stany Gnemmi (SUI)

34
Schüsse auf
das Tor
36
12
Schüsse neben
das Tor
21
9
Geblockte
Schüsse
16
23
Gewonnene
Bullys
31
10
Straf-
minuten
14
2
Powerplay-
tore
2
Statistik logo SCRJ logo EHCB
SOG Total 34 36
SOG 1P 15 12
SOG 2P 6 15
SOG 3P 13 9
SOG OT
SHM Total 12 21
SHM 1P 4 6
SHM 2P 2 10
SHM 3P 6 5
SHM OT
SHP Total 1 0
SHP 1P 1 0
SHP 2P 0 0
SHP 3P 0 0
SHP OT
BkS Total 9 16
FO% Total 42.59% 57.41%
FO% 1P 69.23% 30.77%
FO% 2P 33.33% 66.67%
FO% 3P 34.78% 65.22%
FO% OT
FO% oz Total 38.46% 60%
FO% oz 1P 100% 50%
FO% oz 2P 44.44% 80%
FO% oz 3P 0% 55.56%
FO% oz OT
FO% nz Total 47.62% 52.38%
FO% nz 1P 83.33% 16.67%
FO% nz 2P 25% 75%
FO% nz 3P 36.36% 63.64%
FO% nz OT
FO% dz OT 40% 61.54%
FO% dz 1P 50% 0%
FO% dz 2P 20% 55.56%
FO% dz 3P 44.44% 100%
FO% dz OT - -
PIM Total 10 14
PIM 1P 0 4
PIM 2P 4 4
PIM 3P 6 6
PIM OT
PPT 09:18 04:40
PKT 04:40 09:18
PP OP 6 4
PPG 2 2
PP% 33.33% 50%
PP GA 0 0
PK SI 4 6
PK GA 2 2
PK% 50% 66.67%
SHG 0 0
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Profico Leandro 1 1 -
Jelovac Igor 1 1 4 -
Zangger Sandro 1 1 -
Lehmann Marco 1 1 -
Eggenberger Nando 1 1 -
Aebischer David 1 1 -
Cervenka Roman 1 1 -
Rowe Andrew 1 1 -
Mitchell Zack 1 1 -
Maier Fabian -
Lammer Dominic -
Albrecht Yannick-Lennart -
Dünner Nico -
Sataric Rajan -
Forrer Sandro -
Brüschweiler Yannick -
Wetter Gian-Marco -
Vouardoux Nathan 2 -
Wick Jeremy -
Djuse Emil 2 -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Nyffeler Melvin 35 5 30 85.71% 59:42 0
Bader Noël
EHC Biel-Bienne EHC Biel-Bienne
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Rajala Toni 2 2 -
Yakovenko Alexander 2 2 -
Künzle Mike 1 1 2 -
Haas Gaëtan 1 1 2 -
Hofer Fabio 1 1 -
Rathgeb Yannick 1 1 2 -
Kessler Tino 1 1 -
Sallinen Jere 1 1 2 -
Grossmann Robin 2 -
Forster Beat 2 -
Brunner Damien -
Froidevaux Etienne -
Fey Kevin -
Hischier Luca 2 -
Stampfli Yanick -
Kohler Gilian -
Schläpfer Elvis -
Garessus Lilian -
Karaffa Roman -
Lööv Viktor -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
van Pottelberghe Joren 34 4 30 88.24% 60:00 0
Paupe Elien
Spielbericht teilen
Break Away
Break Away

Schau dir jetzt vergangene Break Away Sendungen an.

Youtube öffnen