national-league Di. 26.10.2021
Hallenstadion AG, Zürich ZH
7'337 Zuschauer
3:4 n.P.
2:0 / 0:1 / 1:2 / 0:1

Sieg nach Penalty

Autor: mzu

Nach der unglücklichen Niederlage in Biel wollten die Lakers heute Abend im Hallenstadion unbedingt effizienter ans Werk gehen. Dies gelang zu Beginn nicht und so konnten die Lions früh 2-0 in Führung gehen. Die Rosenstädter gaben sich jedoch nicht geschlagen, bissen sich ins Spiel hinein und drehte die Partie im Schlussdrittel. Kurz vor Spielende glichen die Zürcher nochmals aus und erzwangen eine Verlängerung. Die Entscheidung fiel erst im Penaltyschiessen durch unseren Topscorer Roman Cervenka. Die Tore in der regulären Spielzeit erzielten für die Lakers Jeremy Wick, Yannick Brüschweiler und Zack Mitchell.

Bei den Rosenstädtern waren folgende Akteure abwesend: Moses, Lehmann (beide verletzt), Marha, Ramsauer, Aebischer (alle überzählig) und Bircher (Farmteam HCT). Die Startminuten in diesem Spiel gehörten klar den Lakers. Dies weil auch gleich zu Beginn ein Zürcher auf die Strafbank wanderte. Das Powerplay der St.Galler hatte allerdings noch Steigerungspotenzial. Die besten Möglichkeiten nach der Überzahlsituation Rappi in Führung zu schiessen, hatten Leandro Profico und kurze Zeit später Nico Dünner. Beide scheiterten am bravourös agierenden ZSC Torhüter. Die erste Strafe gegen die Rosenstädter brachte die ZSC Lions ins Match. Die Zürcher zogen ein gefährliches Powerplay auf und konnten wenige Sekunden nach Ablauf der Strafe mit Glück in Führung gehen. Leandro Profico lenkte einen Pass von Justin Azevedo unglücklich mit dem Schlittschuh ins eigene Tor (14’). In der Folge übernahmen die ZSC Lions das Spieldiktat und schnürte Rappi im Verteidigungsdrittel ein. Die nächste Strafe für die Lakers war Tatsache und wiederum spielten die Lions ein starkes Überzahlspiel. Denis Malgin schlenzte die Scheibe unhaltbar für Melvin Nyffeler zum 2-0 für die Zürcher ins Tor (17’).

Zum Start ins Mitteldrittel bekamen die Zuschauer engagierte Lakers zu sehen. Diese gute Phase der Rosenstädter wurde durch zwei Strafen zunichte gemacht. Die doppelte Unterzahl konnte Rappi mit viel Einsatz und Blockarbeit überstehen. Das Überstehen dieser heiklen Aufgabe, gab den Lakers Energie fürs weitere Spiel und so konnte man immer wieder mit gefährlichen Aktionen im ZSC Drittel auf sich aufmerksam machen. Der verdiente Lohn folgte kurz vor Spielmitte, indem Jeremy Wick sich eine Scheibe im Zürcher Drittel schnappte und per Slapshot in den Torwinkel zum 2-1 Anschlusstreffer traf (27’). Dieses Tor brachte bei den Lions etwas Verunsicherung. Die SCRJ Lakers konnten überhand gewinnen und hätten in der Folge mindestens den Ausgleich erzielen müssen. Nando Eggenberger, Sandro Zangger und Yannick Brüschweiler tauchten allesamt vor Ludovic Waeber auf, konnten aber die Hartgummischeibe nicht beim ZSC Schlussmann im Tor unterbringen. Somit ging es mit einer knappen Führung der ZSC Lions in die zweite Pause.

Der Beginn ins letzte Drittel gestaltete sich ausgeglichen und vorerst wenig spektakulär. Die Lions versuchten den Vorsprung zu verwalten, die Rapperswiler waren bemüht sich im ZSC Drittel fest zu beissen. Es vergingen zehn Minuten, ehe die Lakers eine Topchance durch Yannick-Lennart Albrecht verzeichnen konnten. Doch genau eine solche Aktion brauchte Rappi um wieder gefährlich vor das ZSC Tor zu kommen. Kurze Zeit später war der Ausgleich Tatsache. Nico Dünner spielte denn Ex Lion Yannick Brüschweiler frei, der mit einem Flachschuss Ludovic Waeber zwischen den Beinen erwischte (52’). Dieses Tor gab den Lakers noch mehr Auftrieb und führte nur zwei Minuten später zum nächsten Tor. Roman Cervenka leitete einen herrlichen Konterangriff über Sandro Zangger ein, der am Schluss beim freistehenden Zack Mitchell landete und dieser die Rapperswiler zum 2-3 in Führung schoss (54’). Die Rosenstädter spielten clever weiter und lagen auch eine Minute vor Schluss noch in Führung. Die Lions nahmen den Torhüter vom Eis und erzielten 33 Sekunden vor Schluss noch den 3-3 Ausgleichstreffer durch Chris Baltisberger.

Die Overtime verlief vorerst ausgeglichen, mit einem leichten Chancenplus für die Lakers. Die beste Möglichkeit auf Rappi Seite erspielte sich Emil Djuse, der von Roman Cervenka herrlich eingesetzt wurde und knapp an Ludovic Waeber scheiterte. Auch die ZSC Lions hatten kurz vor Ablauf der Verlängerung die Entscheidung auf dem Stock. Doch Denis Malgin wartete zu lange und somit ging dieses Spiel ins Penaltyschiessen. Nach je fünf Schützen Stand es 1-1 Unentschieden. Roman Cervenka und Denis Hollenstein hatten getroffen. Genau diese beiden nahmen die nächsten Penaltys in Angriff. Melvin Nyffeler parierte mirakulös gegen Hollenstein und Roman Cervenka versenkte die Scheibe sensationell im Torhimmel der Lions. Die SCRJ Lakers sicherten sich damit den Zusatzpunkt im Hallenstadion und gewinnen verdientermassen zum zweiten Mal in dieser Saison gegen die ZSC Lions.

Viel Zeit zum Jubeln bleibt den Rosenstädtern jedoch nicht. Bereits am kommenden Freitag geht es weiter. Die Rapperswiler empfangen zu Hause den HC Davos. Mit den Bündnern haben wir aus dem ersten Spiel noch eine Rechnung offen. Unterstützt also unsere SCRJ Lakers beim nächsten Heimspiel lautstark. Spielbeginn in der St. Galler Kantonalbank Arena ist um 19:45 Uhr.

1. Drittel
Quenneville John (2 Min / Beinstellen) 00:37
Krüger Marcus (2 Min / Halten) 10:08
11:05
Cervenka Roman (2 Min / Beinstellen)
EQ / 1:0 - Azevedo Justin (4)
Krüger Marcus (7), Quenneville John (4)
13:13
15:43
Djuse Emil (2 Min / Unkorrekte Ausrüstung)
PP1 / 2:0 - Malgin Denis (8)
Noreau Maxim (11), Roe Garrett (10)
16:13
2. Drittel
20:52
Rowe Andrew (2 Min / Behinderung)
21:28
Jelovac Igor (2 Min / Beinstellen)
Weber Yannick (2 Min / Check gegen den Kopf) 23:39
26:23
EQ / 2:1 - Wick Jeremy (3)
3. Drittel
51:17
EQ / 2:2 - Brüschweiler Yannick (3)
Forrer Sandro (1), Dünner Nico (5)
53:29
EQ / 2:3 - Mitchell Zack (2)
Cervenka Roman (16), Zangger Sandro (4)
Quenneville John (2 Min / Hoher Stock) 54:51
Waeber Ludovic (OUT) 58:27
Waeber Ludovic (IN) 59:27
EQ / 3:3 - Baltisberger Chris (3)
Noreau Maxim (12), Malgin Denis (7)
59:27
1. Verlängerung / Shootout
65:00
SO / 3:4
Shootout
Cervenka Roman (Torhüter: Waeber Ludovic )
Quenneville John (Torhüter: Nyffeler Melvin )
Zangger Sandro (Torhüter: Waeber Ludovic )
Andrighetto Sven (Torhüter: Nyffeler Melvin )
Eggenberger Nando (Torhüter: Waeber Ludovic )
Hollenstein Denis (Torhüter: Nyffeler Melvin )
Lammer Dominic (Torhüter: Waeber Ludovic )
Malgin Denis (Torhüter: Nyffeler Melvin )
Profico Leandro (Torhüter: Waeber Ludovic )
Azevedo Justin (Torhüter: Nyffeler Melvin )
Hollenstein Denis (Torhüter: Nyffeler Melvin )
Cervenka Roman (Torhüter: Waeber Ludovic )
Spielende
Aufstellung ZSC logo

Goalie

Waeber Ludovic, Flüeler Lukas

Linker Verteidiger

C Geering Patrick, Baltisberger Phil, Marti Christian, Meier Noah

Rechter Verteidiger

Noreau Maxim, Weber Yannick, Guebey Enzo

Linker Stürmer

Quenneville John, TS Hollenstein Denis, Pedretti Marco, Andrighetto Sven

Zentraler Stürmer

Malgin Denis, Roe Garrett, Krüger Marcus, Schäppi Reto

Rechter Stürmer

Baltisberger Chris, Azevedo Justin, Diem Dominik, Sigrist Justin, Sopa Kyen

Aufstellung SCRJ logo

Goalie

Nyffeler Melvin, Bader Noël

Linker Verteidiger

Maier Fabian, Profico Leandro, Baragano Inaki, Djuse Emil

Rechter Verteidiger

Jelovac Igor, Sataric Rajan, Vouardoux Nathan

Linker Stürmer

Forrer Sandro, Brüschweiler Yannick, TS Cervenka Roman, Neukom Benjamin, Eggenberger Nando

Zentraler Stürmer

Dünner Nico, Mitchell Zack, Albrecht Yannick-Lennart, C Rowe Andrew

Rechter Stürmer

Zangger Sandro, Wick Jeremy, Lammer Dominic, Wetter Gian-Marco

Schiedsrichter

Daniel Piechaczek ()
Nicolas Fluri (SUI)

Linienrichter

Dominik Schlegel (SUI)
Dominik Altmann (SUI)

32
Schüsse auf
das Tor
30
30
Schüsse neben
das Tor
15
11
Geblockte
Schüsse
13
23
Gewonnene
Bullys
22
8
Straf-
minuten
8
1
Powerplay-
tore
0
Statistik logo ZSC logo SCRJ
SOG Total 32 30
SOG 1P 13 7
SOG 2P 8 15
SOG 3P 9 7
SOG OT 2 1
SHM Total 30 15
SHM 1P 11 4
SHM 2P 10 5
SHM 3P 7 5
SHM OT 2 1
SHP Total 2 1
SHP 1P 0 0
SHP 2P 0 0
SHP 3P 1 0
SHP OT 1 1
BkS Total 11 13
FO% Total 51.11% 48.89%
FO% 1P 43.75% 56.25%
FO% 2P 58.33% 41.67%
FO% 3P 50% 50%
FO% OT 66.67% 33.33%
FO% oz Total 30.77% 52.63%
FO% oz 1P 25% 71.43%
FO% oz 2P 40% 40%
FO% oz 3P 33.33% 50%
FO% oz OT 0% 0%
FO% nz Total 76.92% 23.08%
FO% nz 1P 80% 20%
FO% nz 2P 100% 0%
FO% nz 3P 60% 40%
FO% nz OT 100% 0%
FO% dz OT 47.37% 69.23%
FO% dz 1P 28.57% 75%
FO% dz 2P 60% 60%
FO% dz 3P 50% 66.67%
FO% dz OT 100% 100%
PIM Total 8 8
PIM 1P 4 4
PIM 2P 2 4
PIM 3P 2 0
PIM OT 0 0
PPT 04:03 06:57
PKT 06:57 04:03
PP OP 4 4
PPG 1 0
PP% 25% 0%
PP GA 0 0
PK SI 4 4
PK GA 0 1
PK% 100% 75%
SHG 0 0
ZSC Lions ZSC Lions
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Malgin Denis 1 1 2 -
Noreau Maxim 2 2 -
Baltisberger Chris 1 1 -
Roe Garrett 1 1 -
Krüger Marcus 1 1 2 -
Azevedo Justin 1 1 -
Quenneville John 1 1 4 -
Hollenstein Denis -
Schäppi Reto -
Geering Patrick -
Weber Yannick 2 -
Pedretti Marco -
Andrighetto Sven -
Baltisberger Phil -
Marti Christian -
Diem Dominik -
Sigrist Justin -
Sopa Kyen -
Guebey Enzo -
Meier Noah -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Waeber Ludovic 30 3 27 90% 64:00 0
Flüeler Lukas
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Dünner Nico 1 1 -
Zangger Sandro 1 1 -
Forrer Sandro 1 1 -
Brüschweiler Yannick 1 1 -
Wick Jeremy 1 1 -
Cervenka Roman 1 1 2 -
Mitchell Zack 1 1 -
Maier Fabian -
Profico Leandro -
Neukom Benjamin -
Lammer Dominic -
Albrecht Yannick-Lennart -
Jelovac Igor 2 -
Sataric Rajan -
Wetter Gian-Marco -
Eggenberger Nando -
Baragano Inaki -
Vouardoux Nathan -
Rowe Andrew 2 -
Djuse Emil 2 -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Nyffeler Melvin 32 3 29 90.62% 65:00 0
Bader Noël
Spielbericht teilen
Break Away
Break Away

Schau dir jetzt vergangene Break Away Sendungen an.

Youtube öffnen