NHL-Weltspitzenspieler unterstützt die Lakers

Die stärksten NHL GamerInnen kommen aus Kanada, Finnland und der Schweiz. Guido Wanger aus Wollerau ist im 1vs1 seit Jahren Weltspitze. Und neu im McDonald’s App eNationalleague Kader der SC Rapperswil-Jona Lakers.

170 Siege, 7 Niederlagen – Platz 7 weltweit im 1vs1. Eine NHL 21 Bilanz wie aus dem Bilderbuch. Und besonders erwähnenswert, weil sie zu einem Schweizer gehört. Der Zentralschweizer Guido Wanger zockt NHL seit 14 Jahren leidenschaftlich. Und ist in der Weltranglisten seit Jahren ganz oben anzutreffen.

Für ihn sei das Spiel mit Schach vergleichbar, erläutert der 31 Jährige seine Faszination. „Es geht darum im richtigen Moment die passenden Züge auszupacken, so dass der Gegner keine Chance hat.“ Das muss auch Artu Mustilla feststellen. Der Weltmeister in NHL 20 (European Regional) beisst sich in den Trainings-Duellen an Wanger regelmässig die Zähne aus.
 

„Rapperswil ist meine ewige Liebe“

Die Weltmeisterschaften waren 2020 das grosse Ziel von Wanger. Aus gesundheitlichen Gründen musste er das Projekt bereits in der Qualifikationsphase abbrechen. Dass das mit 200‘000 Dollar dotierte Event wegen Corona nicht regulär beendet werden konnte, war ein schwacher Trost.

Doch jetzt wartet ein neues Ziel: die McDonald’s App eNationalleague. Diese wird Wanger als Ersatzspieler der SC Rapperswil-Jona Lakers begleiten . Ersatzspieler deshalb, weil er aus privaten Gründen das Qualifikationsturnier am 3. Dezember verpasst hat. Die Lakers sind – neben der Fischerei – seine grosse Leidenschaft und „ewige Liebe“.

Schon als kleiner Junge war er oft im Stadion, da sein Bruder als Junior bei den Lakers gespielt habe. Während bei Heimspielen der Stadionbesuch in „normalen“ Zeiten Pflicht ist, hat Wanger für die Auswärtsspiele zuhause seine „Rappi-Bar“ eingerichtet. Geschmückt mit unzähligen Erinnerungsstücken aus den letzten zwei Jahrzehnten.
 

„Superfan“ als perfekter Repräsentant

„Es bedeutet mir unglaublich viel im Kader der Lakers zu stehen“, bekräftigt Wanger. Und auch die Rapperswiler freuen sich. Laut Michael Bart, Leiter Verkauf und Marketing bei den Lakers, ist  der „Superfan“ ein perfekter Repräsentant. „Und zweifelsfrei ein starker Trainingspartner für Fabio Giacomelli“.

Zurück zur Übersicht

Sponsored by...
Sponsored by...
Hostpoint AG