national-league So. 25.04.2021
BOSSARD Arena, Zug
6:1
3:0 / 2:1 / 1:0

Erneute Kanterniederlage zum Serien-Auftakt

Autor: yzu

 

Die SCRJ Lakers verlieren auswärts mit 1:6 und gehen in der Halbfinalserie mit 0:1 in Rückstand. Nach einem missglückten Startdrittel, in welchem man innert 5 Minuten statte 3 Gegentreffer kassierte, besserte sich die Leistung der Rosenstädter in den restlichen 40 Minuten deutlich. Doch gerade als die Rapperswiler im Mitteldrittel nach ihrem ersten Treffer zur Verfolgungsjagd ansetzen wollen, schiessen die Zuger zwei Tore innerhalb von dreissig Sekunden und halten die Rapperswiler so auf Distanz. Die Gäste versuchen zwar immer wieder heranzukommen, allerdings scheitert man immer wieder an Genoni oder der Zuger Defensive. Der einzige Torschütz bei den Lakers ist Clark (30’). Wie schon im Viertfinal verlieren die Lakers das erste Spiel ziemlich deutlich, doch erneut gilt: das Spiel ist verloren, doch die Serie hat gerade erst begonnen.

Die Startphase dieser Halbfinalserie verläuft ereignisarm, die beiden Teams «beschnuppern» sich erstmal, bevor es richtig zur Sache geht. Die Zuger geben ein hohes Spieltempo vor, doch die Lakers können zunächst dagegenhalten, jedoch gelingt es den Rosenstädter noch nicht wirklich gefährlich zu werden. Mehr als siebeneinhalb Minuten vergehen ohne einen einzigen Spielunterbruch, die erste Pfeife kommt dann allerdings direkt beim ersten Zuger Treffer. Zehnder gibt durch die Beine von Maier einen Schuss ab, den Nyffeler zu spät sieht und nicht mehr parieren kann. Die Lakers finden zunächst keine Antwort auf dieses Tor, im Gegenteil nur wenig später erhält man schon den nächsten Gegentreffer. Die Zuger kommen immer wieder mit viel Speed in die Rapperswiler Zone, und die schnellen Konter, mit welchen die Lakers gegen Lugano so erfolgreich waren, bleiben wirkungslos, da die Zuger blitzschnell umschalten und wieder nach hinten spielen. Kurz nach Drittelsmitte kommt bereits das 0:3 aus Rapperswiler Sicht. Ein sichtlich entnervter Jeff Tomlinson nimmt an dieser Stelle bereits sein Timeout, um seine Spieler aufzuwecken. Diese emotionale Ansprache scheint den gewünschten Effekt zu haben, die Rapperswiler kommen deutlich besser zurück aufs Eis, und wehren sich deutlich mehr gegen die anstürmenden Zuger. Dabei werden sie aber etwas übermütig und es kommt zur ersten Strafe gegen den SCRJ. Doch statt Zuger Dominanz, zeigen die Lakers jetzt ihre bisher besten zwei Minuten. Gleich zweimal können sich Lehmann und Rowe absetzen und zweimal scheitern sie haarscharf an die Leonardo Genoni. Kurz nach Ablauf des Zuger Powerplays sind dann auch die Lakers dran mit Überzahlspiel. Erstmals können sich die Lakers in der gegnerischen Zone festsetzen und Druck machen, doch das 3:1 bleibt ihnen bislang verwehrt. Bis zur Pause ändert sich nichts mehr am Spielstand, zumindest aber können die Lakers mehr am Spiel teilhaben.

Die Startphase Mitteldrittel gleicht der Schlussphase des ersten Abschnitts. Die Lakers sind deutlich präsenter als noch zu Beginn des Spiels, doch immer noch gibt es bei Genoni kein vorbeikommen. Die Zuger spielen dank der 3-Tore-Führung deutlich befreiter und werden immer wieder gefährlich. Doch auch Nyffeler zeigt in dieser Phase starke Saves und hält seine Mannschaft so im Spiel. Gerade als die Lakers im Zuger Drittel wieder einmal Fahrt aufnehmen wollen, kassieren sie erneut eine Strafe. Doch statt erneuter Breakaways holen die Lakers nur eine weitere Strafe und müssen eine halbe Minute 5 vs. 3 überstehen. Dies gelingt den Rosenstädtern und können mit voller Mannstärke erneut angreifen. Und nun endlich werden die Bemühungen der Gäste belohnt, Clark trifft nach einem Zuspiel von Cervenka. Nach diesem Treffer lassen die Lakers nicht locker und versuchen schnell auch noch den Anschlusstreffer zu erzielen. Aber immer wieder scheitert man an Genoni. Auf der anderen Seite kann sich dann Klingberg alleine absetzen und erhöht auf 1:4. Und nur 23 Sekunden später legen die Zuger nach und treffen erneut. Nun wird Melvin Nyffeler ausgewechselt und Noel Bader kommt zu seinem ersten Playoff Einsatz. Die Partie scheint zu diesem Zeitpunkt schon entschieden, doch die Lakers bleiben weiterhin aktiv und versuchen zumindest bis zur Pause nochmal in Schlagdistanz zu kommen. Dies gelingt jedoch nicht und es geht mit 1:5 in die zweite Pause.

Trotz grosser Hypothek starten die Lakers beherzt in den letzten Spielabschnitt. Immer wieder tauchen die Gäste gefährlich vor Genonis Tor auf, aber trotz einiger guter Chancen will der nächste Treffer nicht gelingen. Die Zuger dagegen sind vor allem darauf fokussiert, die Scheibe möglichst viel unter Kontrolle zu halten und die Bemühung der Rapperswiler zu unterbinden. Kurz vor Drittelshälfte kassieren die Lakers dann eine erneute Strafe. Die Zuger nutzen zwar auch dieser Überzahl-Möglichkeit nicht, aber es vergehen weitere zwei Minuten, in welchen die Lakers sich nicht auf die Offensive konzentrieren können. Wieder zurück bei voller Mannstärke bleiben die Lakers bemüht zumindest noch einen zweiten Treffer zu erzielen. Doch Genoni wirkt in dieser Phase geradezu unbezwingbar und auch seine Vorderleute lassen nicht locker und knapp fünf Minuten vor Ende der Partie erzielen die Zuger ein weiters Tor. Auch wenn die Lakers in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne werfen, will am heutigen Abend nichts mehr gelingen und so verlieren die Lakers schlussendlich mit 1:6.

Das nächste Spiel dieser Playoff-Halbfinalserie steht am Dienstag 27.4 an. Die Lakers empfangen den EVZ zuhause in der St. Galler Kantonalbank Arena. Anpfiff ist im 20:00 Uhr.


Foto: Philipp Hegglin

1. Drittel
EQ / 1:0 - Zehnder Yannick (1)
Alatalo Santeri (1)
07:27
EQ,GWG / 2:0 - Abdelkader Justin (1)
Shore Nick (1)
08:56
EQ / 3:0 - Martschini Lino (1)
11:36
15:13
Vukovic Daniel (2 Min / Beinstellen)
Abdelkader Justin (2 Min / Beinstellen) 17:21
2. Drittel
26:44
Lehmann Marco (2 Min / Beinstellen)
28:14
Rowe Andrew (2 Min / Beinstellen)
30:54
EQ / 3:1 - Clark Kevin (1)
Cervenka Roman (1)
EQ / 4:1 - Klingberg Carl (1)
Geisser Tobias (1)
34:23
34:46
Bader Noël (IN)
34:46
Nyffeler Melvin (OUT)
EQ / 5:1 - Diaz Raphael (1)
34:46
36:50
Clark Kevin (2 Min / Hoher Stock)
3. Drittel
49:01
Moses Steve (2 Min / Hoher Stock)
EQ / 6:1 - Abdelkader Justin (2)
Martschini Lino (1)
53:34
Bachofner Jérôme (2 Min / Übertriebene Härte) 54:26
Spielende
Aufstellung EVZ logo

Goalie

Genoni Leonardo, Hollenstein Luca

Linker Verteidiger

Geisser Tobias, Alatalo Santeri, Stadler Livio, Zgraggen Jesse

Rechter Verteidiger

C Diaz Raphael, Cadonau Claudio, Schlumpf Dominik

Linker Stürmer

Abdelkader Justin, Zehnder Yannick, TS Hofmann Gregory, Bachofner Jérôme

Zentraler Stürmer

Shore Nick, Albrecht Yannick-Lennart, Senteler Sven, Kovar Jan

Rechter Stürmer

Martschini Lino, Klingberg Carl, Simion Dario, Leuenberger Sven, Langenegger Livio

Aufstellung SCRJ logo

Goalie

Nyffeler Melvin, Bader Noël

Linker Verteidiger

Maier Fabian, Profico Leandro, Jelovac Igor, Dufner Mauro

Rechter Verteidiger

Randegger Flurin, Sataric Rajan, Vukovic Daniel, Egli Dominik

Linker Stürmer

Forrer Sandro, Loosli Michael, Schweri Kay, Eggenberger Nando

Zentraler Stürmer

Cervenka Roman, Ness Martin, TS Wick Jeremy, C Rowe Andrew

Rechter Stürmer

Clark Kevin, Lehmann Marco, Wetter Gian-Marco, Moses Steve

Schiedsrichter

Mark Lemelin ()
Anssi Salonen ()

Linienrichter

Marc-Henri Progin (SUI)
Zach Steenstra (CAN)

47
Schüsse auf
das Tor
30
11
Schüsse neben
das Tor
12
14
Geblockte
Schüsse
11
29
Gewonnene
Bullys
25
4
Straf-
minuten
10
Statistik logo EVZ logo SCRJ
SOG Total 47 30
SOG 1P 13 8
SOG 2P 23 6
SOG 3P 11 16
SOG OT
SHM Total 11 12
SHM 1P 4 4
SHM 2P 5 3
SHM 3P 2 5
SHM OT
SHP Total 0 0
SHP 1P 0 0
SHP 2P 0 0
SHP 3P 0 0
SHP OT
BkS Total 14 11
FO% Total 53.7% 46.3%
FO% 1P 78.57% 21.43%
FO% 2P 55% 45%
FO% 3P 35% 65%
FO% OT
FO% oz Total 36.84% 21.05%
FO% oz 1P 66.67% 0%
FO% oz 2P 25% 20%
FO% oz 3P 33.33% 66.67%
FO% oz OT
FO% nz Total 43.75% 56.25%
FO% nz 1P 60% 40%
FO% nz 2P 33.33% 66.67%
FO% nz 3P 40% 60%
FO% nz OT
FO% dz OT 78.95% 63.16%
FO% dz 1P 100% 33.33%
FO% dz 2P 80% 75%
FO% dz 3P 33.33% 66.67%
FO% dz OT - -
PIM Total 4 10
PIM 1P 2 2
PIM 2P 0 6
PIM 3P 2 2
PIM OT
PPT 09:30 04:00
PKT 04:00 09:30
PP OP 5 2
PPG 0 0
PP% 0% 0%
PP GA 0 0
PK SI 2 5
PK GA 0 0
PK% 100% 100%
SHG 0 0
EV Zug EV Zug
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Martschini Lino 1 1 2 -
Abdelkader Justin 2 2 2 -
Diaz Raphael 1 1 -
Zehnder Yannick 1 1 -
Geisser Tobias 1 1 -
Alatalo Santeri 1 1 -
Klingberg Carl 1 1 -
Shore Nick 1 1 -
Cadonau Claudio -
Schlumpf Dominik -
Hofmann Gregory -
Albrecht Yannick-Lennart -
Simion Dario -
Senteler Sven -
Bachofner Jérôme 2 -
Stadler Livio -
Leuenberger Sven -
Langenegger Livio -
Zgraggen Jesse -
Kovar Jan -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Genoni Leonardo 30 1 29 96.67% 60:00 0
Hollenstein Luca
SC Rapperswil-Jona Lakers SC Rapperswil-Jona Lakers
Feldspieler PTS  PIM  SOG  +/-  FO%  TOI 
Clark Kevin 1 1 2 -
Cervenka Roman 1 1 -
Randegger Flurin -
Maier Fabian -
Profico Leandro -
Ness Martin -
Jelovac Igor -
Sataric Rajan -
Forrer Sandro -
Dufner Mauro -
Loosli Michael -
Schweri Kay -
Lehmann Marco 2 -
Wetter Gian-Marco -
Eggenberger Nando -
Vukovic Daniel 2 -
Egli Dominik -
Wick Jeremy -
Rowe Andrew 2 -
Moses Steve 2 -
Torhüter SA  GA  SVS  SVS%  MIP  PIM 
Nyffeler Melvin 28 5 23 82.14% 34:46 0
Bader Noël 19 1 18 94.74% 25:14 0
Spielbericht teilen